17-jährige Schwangere verschwunden

Nach 15 Jahren: Festnahmen wegen Mordverdachts

Neuruppin - Rund 15 Jahre nach dem Verschwinden einer hochschwangeren 17-Jährigen aus Hennigsdorf in Brandenburg haben die Ermittler zwei Männer wegen Mordverdachts festgenommen.

Der heute 33 Jahre alte Ex-Freund der Jugendlichen - der mutmaßliche Vater des erwarteten Kindes - sowie ein 78-jähriger Mann sollen die junge Frau heimtückisch getötet haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Neuruppin am Montag mit. Die Justizbehörde berichtete, die Leiche sei aber nach wie vor verschwunden. 1997 war die Jugendliche im Krankenhaus Hennigsdorf nach einem Arzttermin das letzte Mal gesehen worden. Im Januar dieses Jahres wurden die Ermittlungen auch mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...“ wieder aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare