+
Robert Bales soll 16 Menschen in Afghanistan getötet haben

16 Menschen starben in Afghanistan

Nach Massaker: US-Feldwebel droht Todesstrafe

Seattle - Neun Monate nach einem Massaker an afghanischen Dorfbewohnern haben die US-Streitkräfte am Mittwoch entschieden, die Todesstrafe für den Soldaten zu beantragen.

Robert Bales wird die Ermordung von 16 Menschen, darunter neun Kindern, zur Last gelegt. Die Anklage wirft dem Feldwebel vor, am 11. März den abgelegenen Stützpunkt Belambai in der afghanischen Provinz Kandahar verlassen und in zwei Dörfern ein Blutbad angerichtet zu haben. Mehrere Soldaten hatten ausgesagt, Bales sei blutbefleckt vor Morgengrauen alleine in das Camp zurückgekehrt.

Das Massaker führte zu so heftigen Protesten, dass die US-Truppen einige Zeit alle Kampfeinsätze stoppen mussten und US-Ermittler die Tatorte erst nach drei Wochen erreichen konnten. Ein Termin für den Prozess vor dem Militärgericht steht noch nicht fest.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016. Die Durchschnittstemperatur ist seit der Industrialisierung nun schon um 1,1 Grad geklettert. Es gibt wieder einen Rekord.
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare