Nach Massencrash: Tempo-Limit auf Autobahn

Wittstock - Konsequenzen aus der verheerenden Massenkarambolage während eines Sandsturms: Auf der A19 im Bereich Wittstock/Dosse und Röbel wurde nun ein Tempo-Limit verhängt.

Lesen Sie auch:

Nach Massencrash: Schwierige Ermittlungen

Die verheerende Massenkarambolage auf der Autobahn 19 bei Rostock hat sensibilisiert: Weil starker Wind den Sand eines frisch gepflügten Feldes in Brandenburg aufwirbelte, hat die Autobahnmeisterei Wittstock am Dienstag ein Tempo-Limit auf der A19 im Bereich Wittstock/Dosse und Röbel (Ostprignitz-Ruppin) ausgeschildert. Die Autofahrer durften wegen der Sichtbehinderungen maximal 100 Stundenkilometer fahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Sichtweite lag bei maximal 30 Metern, teils konnte man die Hand vor Augen nicht sehen, hieß es. Dennoch gab es laut Polizei etliche Fahrer, die sich unbeeindruckt zeigten und weiterrasten.

Massenkarambolage im Sandsturm auf A19: Viele Tote

Massenkarambolage im Sandsturm auf A19: Viele Tote

Am vergangenen Freitag waren bei der schwersten Karambolage auf deutschen Autobahnen seit 20 Jahren auf der A19 südlich von Rostock acht Menschen ums Leben gekommen und 131 verletzt worden. Als Hauptursache des Unfalls gilt ein Sandsturm, der die Sichtverhältnisse stark einschränkte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Eine junge Frau soll im Kreis Hildesheim ihren deutlich älteren Mann ermordet haben. Danach soll sie mit ihrem Liebhaber in den Urlaub gefahren sein.
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden

Kommentare