Nach Massencrash: Tempo-Limit auf Autobahn

Wittstock - Konsequenzen aus der verheerenden Massenkarambolage während eines Sandsturms: Auf der A19 im Bereich Wittstock/Dosse und Röbel wurde nun ein Tempo-Limit verhängt.

Lesen Sie auch:

Nach Massencrash: Schwierige Ermittlungen

Die verheerende Massenkarambolage auf der Autobahn 19 bei Rostock hat sensibilisiert: Weil starker Wind den Sand eines frisch gepflügten Feldes in Brandenburg aufwirbelte, hat die Autobahnmeisterei Wittstock am Dienstag ein Tempo-Limit auf der A19 im Bereich Wittstock/Dosse und Röbel (Ostprignitz-Ruppin) ausgeschildert. Die Autofahrer durften wegen der Sichtbehinderungen maximal 100 Stundenkilometer fahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Sichtweite lag bei maximal 30 Metern, teils konnte man die Hand vor Augen nicht sehen, hieß es. Dennoch gab es laut Polizei etliche Fahrer, die sich unbeeindruckt zeigten und weiterrasten.

Massenkarambolage im Sandsturm auf A19: Viele Tote

Massenkarambolage im Sandsturm auf A19: Viele Tote

Am vergangenen Freitag waren bei der schwersten Karambolage auf deutschen Autobahnen seit 20 Jahren auf der A19 südlich von Rostock acht Menschen ums Leben gekommen und 131 verletzt worden. Als Hauptursache des Unfalls gilt ein Sandsturm, der die Sichtverhältnisse stark einschränkte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare