Nach Messerattacke in Frankfurt: Erste Spur zum Täter

Frankfurt/Main - Nach einer tödlichen Messerattacke auf einen 23 Jahre alten Mann in Frankfurt am Main hat die Polizei eine erste Spur zum Täter.

Dieser stamme aus dem Umfeld des Getöteten, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch auf dapd-Anfrage. Die Identität stehe jedoch noch nicht fest. Ein junger Mann hatte den 23-Jährigen am Dienstag bei einem Streit mit einem Messer mehrmals in den Bauch gestochen. Der Täter flüchtete daraufhin laut Zeugen mit seinem Fahrrad. Das Opfer schleppte sich trotz schwerer Bauchverletzungen noch auf die Straße und brach dann zusammen. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Einen ganzen Tag hat die Feuerwehr in Hamburg gegen einen Brand in einem Penthouse auf dem Dach eines Bunkers gekämpft. Schwierigkeiten bereitete nicht nur die besondere …
Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Nach der Kollision eines Schulbusses mit einem Regionalzug in Südfrankreich ist die Zahl der toten Schüler auf sechs gestiegen.
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
Es war die Jungfernfahrt für Zug 501 auf einem neuen Gleisabschnitt südlich der US-Stadt Seattle. Mit einem Mal springen Waggons in voller Fahrt aus den Gleisen, ein …
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror
Am britischen Militärflugplatz Mildenhall soll ein Mann mit einem Fahrzeug versucht haben, eine Kontrollstelle zu durchbrechen.
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror

Kommentare