Nach Messerattacke in Frankfurt: Erste Spur zum Täter

Frankfurt/Main - Nach einer tödlichen Messerattacke auf einen 23 Jahre alten Mann in Frankfurt am Main hat die Polizei eine erste Spur zum Täter.

Dieser stamme aus dem Umfeld des Getöteten, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch auf dapd-Anfrage. Die Identität stehe jedoch noch nicht fest. Ein junger Mann hatte den 23-Jährigen am Dienstag bei einem Streit mit einem Messer mehrmals in den Bauch gestochen. Der Täter flüchtete daraufhin laut Zeugen mit seinem Fahrrad. Das Opfer schleppte sich trotz schwerer Bauchverletzungen noch auf die Straße und brach dann zusammen. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab vier Tote, darunter ein Kind, und 15 Verletzte. 
Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare