Nach Missbrauch: Bistum feuert Pfarrer

Salzgitter/Braunschweig - Nachdem ein katholischer Pfarrer gestanden hat, jahrelang einen zehnjährigen Jungen sexuell missraucht zu haben, hat sein Arbeitgeber die Konsequenzen gezogen: Das Bistum hat ihn suspendiert.

Lesen Sie dazu auch:

Pfarrer gesteht sexuellen Missbrauch

Nach der Verhaftung eines Pfarrers in Salzgitter wegen des Missbrauchs eines Jungens hat das Bistum den geständigen Geistlichen bis auf weiteres von seinen Ämtern beurlaubt. Ob der 46-Jährige für immer aus dem Priesteramt entfernt wird, müssten kirchenrechtlichen Ermittlungen ergeben, sagte Weihbischof Heinz-Günter Bongartz am Montag in Hildesheim. “Ich möchte sehr deutlich sagen, dass meine Gedanken zuerst den Opfern gelten.“ Der katholische Pfarrer hatte gestanden, seit 2004 einen damals Zehnjährigen jahrelang sexuell missbraucht zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela
Schwer bewaffnete Soldaten mitten in Rio de Janeiro, die größte Favela im Ausnahmezustand. Rund ein Jahr nach den Olympischen Spielen gerät die Sicherheitslage in der …
Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela
Nach Hurrikan "Maria": Dammbruch in Puerto Rico droht
US-Präsident Trump sagt, Puerto Rico sei praktisch durch Hurrikan "Maria" ausradiert worden. Viele Regionen im US-Außengebiet sind von der Außenwelt abgeschnitten - und …
Nach Hurrikan "Maria": Dammbruch in Puerto Rico droht
Skrupelloser Mehrfachmörder in Kalifornien: So lautet das Urteil 
Im Falle einer schweren Schießerei, die acht Todesopfer forderte und sich in einem kalifornischen Friseursalon ereignete, wurde nun das endgültige Urteil gefällt. 
Skrupelloser Mehrfachmörder in Kalifornien: So lautet das Urteil 
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde

Kommentare