+
Eine Großzahl Polizisten sichern die Spuren in dem Fall.

Auf dem Grundstück des Täters

Nach Mord in Frankreich: Erste Leichenteile gefunden

Pont-de-Buis - Nach der brutalen Ermordung einer vierköpfigen Familie in Frankreich hat die Polizei auf dem Grundstück des mutmaßlichen Täters erste Leichenteile gefunden.

Bei Durchsuchungen auf dem Bauernhof im bretonischen Pont-de-Buis wurden Körperteile sowie Schmuck der ermordeten Familie Troadec gefunden, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Der mutmaßliche Mörder Hubert Caouissin sei "kooperativ".

Der Mörder hat die Tat bereits gestanden

Caouissin hat gestanden, seinen Schwager, dessen Frau und die beiden Kinder des Paares mit einer Brechstange erschlagen zu haben. Hintergrund für die Bluttat war offenbar ein jahrelanger Erbschaftsstreit. Die Leichen seiner Opfer soll der Mann nach Angaben der Staatsanwaltschaft "zerstückelt, zum Teil verscharrt und zum Teil verbrannt" haben.

Der Fall hat in Frankreich für Entsetzen gesorgt. Die Familie Troadec wurde Mitte Februar zunächst vermisst gemeldet, schnell verdichteten sich aber die Anzeichen auf ein Gewaltverbrechen. Am Montag schließlich gestand der aufgrund von DNA-Spuren in Verdacht geratene Caouissin die Tat.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 7 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 21.07.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Horror-Unfall auf A81 nahe Heilbronn: Vier Tote, mehrere schwerstverletzt
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Autobahn ist komplett gesperrt. Die Polizei Heilbronn meldet aktuell vier …
Horror-Unfall auf A81 nahe Heilbronn: Vier Tote, mehrere schwerstverletzt

Kommentare