Tod nach Mordauftrag auf Facebook wohl wegen Drogendeals

Philadelphia - Ein Mordauftrag seiner Exfreundin auf Facebook war nach Angaben der Polizei vermutlich nicht der Grund für die tödlichen Schüsse auf einen jungen Mann in Philadelphia am Montag.

Lesen Sie auch:

Mann (22) nach Mordauftrag auf Facebook erschossen

Er sei wahrscheinlich getötet worden, weil er schlechte Drogen verkauft hatte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie habe offiziell Ermittlungen gegen den Dieb eines Autos eingeleitet, das bei der Tat verwendet worden war. Die Exfreundin des Toten hatte mit einem Posting auf Facebook nach einem Mörder für den Vater ihres Kindes gesucht.

Ein Richter hatte kurz vor den tödlichen Schüssen die Anklage gegen die Frau und einen 18-Jährigen, der sich auf das Posting gemeldet hatte, bestätigt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 20.04.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.04.2018: Hier finden Sie heute Abend die aktuellen Gewinnzahlen. 34 Millionen Euro sind im Jackpot. 
Eurojackpot am 20.04.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Angriff in Essener U-Bahn: 15-Jähriger in U-Haft
Wieder ein brutaler Angriff von hinten in der U-Bahn: In Essen wird eine junge Frau mit einer Flasche am Kopf getroffen. Die Polizei veröffentlicht ein Video - es führt …
Angriff in Essener U-Bahn: 15-Jähriger in U-Haft
217.000 Euro für Schönheits-Operationen: Diese Frau will aussehen wie eine Karikatur 
Wenn sich eine Frau einer Schönheitsoperation unterzieht, möchte sie in der Regel hinterher besser aussehen. Nicht so Kystina Butel. Sie will einer Karikatur ähnlich …
217.000 Euro für Schönheits-Operationen: Diese Frau will aussehen wie eine Karikatur 
Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung
Als Jane Dickinson die Diagnose ihrer Hündin Maisy bekam, war diese erstmal niederschmetternd. Maisy habe Krebs und müsse operiert werden. Doch bei der Operation kam …
Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung

Kommentare