+
Eine Besucherin des Mainzer Gutenberg-Museums steht mit Regenschirm gewappnet im Blumen- und Kräutergarten. Foto: Andreas Arnold

Vielerorts scheint die Sonne und es bleibt trocken

Offenbach (dpa) - Heute kann sich lediglich im Südosten Bayerns sowie am Erzgebirge noch dichtere Bewölkung halten. Auch etwas Regen ist möglich. Im Bereich des Berchtesgadener Landes regnet es auch noch längere Zeit, zum Abend ist es aber auch dort dann weitgehend trocken.

Die Nebelfelder in der Mitte und im Norden lösen sich bald auf. Dann scheint verbreitet und länger anhaltend die Sonne. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 17 und 23 Grad im Südosten, wobei direkt an den Alpen teilweise kaum über 15 Grad erreicht werden. Sonst werden 22 bis 27 Grad erwartet. An den Küsten bleibt es bei auflandigem Wind um 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Süden in Böen frisch, auf den Berggipfeln dort anfangs teils noch stürmisch aus Nord bis Ost.

In der Nacht zum Mittwoch ist es überall trocken und es ist vielerorts gering bewölkt oder klar. Im Südosten halten sich allerdings noch dichtere Wolken und auch in Richtung Nordsee ziehen später dichtere Wolken durch. Gebietsweise kann sich wider Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf Tiefstwerte zwischen 14 bis 6 Grad, an den Küsten um 16 Grad.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer stirbt mit Handy in der Hand bei Auffahrunfall
Ein Fahrer eines Lieferwagens ist mit seinem Handy in der Hand auf der belgischen Autobahn tödlich verunglückt. Vermutlich war er abgelenkt. 
Fahrer stirbt mit Handy in der Hand bei Auffahrunfall
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Münster (dpa) - Eine vom Land Nordrhein-Westfalen geforderte Mindestgröße von 1,68 Meter für männliche Polizeibewerber ist unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht …
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Weil er nur 1,66 Meter groß ist, wurde ein 32-jähriger Polizeibewerber vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. Er klagte gegen die Mindestgröße und gewann. 
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein

Kommentare