+
Die Polizei stürmte das Versteck des Todesschützen.

Suche nach Motiv

Nach Schießereien in New York: Schütze tot

New York - Nach zwei Bluttaten mit insgesamt vier Toten im Bundesstaat New York ist der Todesschütze bei einer Schießerei mit der Polizei ums Leben gekommen.

Der 64-Jährige hatte zuvor am Mittwoch erst in einem Laden und dann an einer Autowaschanlage insgesamt vier Menschen erschossen. Zwei weitere Menschen waren schwer verletzt worden. Nach den Taten hatte sich der Schütze am Mittwoch in einem Gebäude an der Hauptstraße von Herkimer, etwa 300 Kilometer nördlich der Stadt New York, verschanzt. Als sich Polizisten dem Gebäude näherten, feuerte er Schüsse ab. Am frühen Donnerstagmorgen entschieden die Polizisten, das Gebäude zu stürmen. Bei der folgenden Schießerei wurde den Berichten zufolge keiner der rund 40 Polizeibeamten verletzt.  

„Das ist eine unerklärliche Situation“, sagte Andre Cuomo, Gouverneur des Bundesstaats New York, der am Mittwoch zum Schauplatz im Städtchen Herkimer gekommen war. „Es gab anscheinend kein rationales Motiv.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Köln (dpa) - Knapp neun Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs mit zwei Toten beginnt an diesem Mittwoch der Prozess gegen fünf Angeklagte.
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare