Sie zündeten einen wehrlosen Mann an 

Nach schrecklicher Tat: Lange Haftstrafen für zwei 16-Jährige

Rostock - Weil sie im vergangenen Mai einen 36-jährigen Mann zunächst schlugen und dann anzündeten, hat das Landgericht Rostock zwei Jugendliche zu langen Haftstrafen verurteilt.

Die damals 15-jährigen Angeklagten müssen wegen schwerer Körperverletzung für vier Jahre und acht Monate beziehungsweise vier Jahre und vier Monate in Haft, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag mitteilte. 

Eine Verurteilung wegen Mordversuchs, wie die Staatsanwaltschaft gefordert hatte, lehnte das Gericht ab. Die beiden Jugendlichen hatten, nachdem sie mit dem inzwischen wehrlosen Mann nachts Alkohol getrunken hatten, ihr Opfer mit Schlägen und Tritten schwer misshandelt. Dann zogen sie den 36-jährigen in ein Gebüsch und bedeckten ihn mit seiner Jacke, die sie angezündet hatten. 

Sie beobachteten seine Qual

Die Jugendlichen sollen beobachtet haben, wie sich ihr Opfer quälte, und flüchteten erst, als sich ein Zeuge näherte. Die Polizei konnte die Täter schnell ermitteln, weil sie Fotos ihres Opfers im Internet verbreiteten.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Ein 83-Jähriger ist beim Einparken mit seinem Auto in einen See gefahren und von einem Nachbarn gerettet worden.
Beim Einparken: 83-Jähriger fährt mit Auto in See
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter
Die Polizei in Oldenburg sucht einen Sexualstraftäter, der sich offenbar seiner Fußfessel entledigt hat und in einem Auto auf der Flucht ist.Die Polizei in Oldenburg …
Polizei in Oldenburg fahndet nach Sexualstraftäter

Kommentare