Schütze wurde festgenommen

Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.

Benton - Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Schüler ums Leben gekommen. Das bestätigte der Gouverneur des US-Bundesstaates, Matt Bevin, auf Twitter. 17 weitere Schüler wurden in dem Gebäude der Marshall County High School verletzt, davon erlitten zwölf Schusswunden.

Der Schütze sei ein 15 Jahre alter Schüler gewesen, teilte die Kentucky State Police mit. Er sei an Ort und Stelle festgenommen worden.

Gouverneur Bevin rief die Bewohner in dem ländlich geprägten Gebiet auf, nicht über die Hintergründe zu spekulieren, sondern auf die Fakten zu dem Fall zu warten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger ändert WhatsApp-Statusbild - sofort Polizeieinsatz
Ein 12-Jähriger ändert sein WhatsApp-Statusbild - kurz später steht die Polizei vor seiner Haustür.
12-Jähriger ändert WhatsApp-Statusbild - sofort Polizeieinsatz
Ein Mann will nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Verkehrschaos aus
Ein Mann will nur kurz ein Foto knipsen - und löst mit einer Dummheit ein  großes Verkehrschaos aus.
Ein Mann will nur kurz ein Foto machen - und löst damit ein Verkehrschaos aus
Mehrheit der Deutschen will Zeitumstellung abschaffen
Zweimal im Jahr wird an der Uhr gedreht. Viele finden das überflüssig und fordern die Abschaffung. Bei der Umstellung auf Winterzeit werden immer wieder auch …
Mehrheit der Deutschen will Zeitumstellung abschaffen
Polizei stoppt Kleinbus auf A4 - Schock beim Blick unter Wagen
Die Polizei stoppt einen rumänischen Kleinbus auf der Autobahn 4 - Die Beamten sind beim Blick unter den Wagen geschockt.
Polizei stoppt Kleinbus auf A4 - Schock beim Blick unter Wagen

Kommentare