+
Beim diesjährigen Kölner Karneval soll wesentlich mehr Polizei eingesetzt werden.

Nach Silvester-Übergriffen

Köln will Karneval stärker sichern und überwachen

Köln - Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln soll dort der Karneval so stark überwacht und gesichert werden wie noch nie.

"Selbstverständlich müssen wir jetzt nach der klaren Zusage "Sowas darf nicht mehr vorkommen" all unsere Kräfte auf diese neue Herausforderung konzentrieren", sagte Stadtdirektor Guido Kahlen der Deutschen Presse-Agentur.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte nach den Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht gesagt, so etwas dürfe es "nie wieder" geben. Deshalb soll dieses Jahr wesentlich mehr Polizei eingesetzt werden. Zudem will die Stadt die Video-Überwachung verstärken. Anders als bisher sollen auch die Tage zwischen Weiberfastnacht und Karnevalssonntag sowie der Karnevalsdienstag hohe Priorität haben.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Kommentare, dass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist.

Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen zu diesem Thema eine Kommentarmöglichkeit.

Sie können sich beispielsweise unter diesem Artikel zum Thema äußern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus mit Geburtsklinik in Indien eingestürzt - Tote
Beim Einsturz eines Hauses in der indischen Metropole Mumbai sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Viele Menschen wurden verschüttet.
Wohnhaus mit Geburtsklinik in Indien eingestürzt - Tote
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - versteckt sich Franz W. dort?
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, der Täter ist auf der …
Kettensägen-Attacke: Polizei sperrt Waldstück ab - versteckt sich Franz W. dort?
Zahl der Verkehrstoten im Mai leicht gestiegen
Seit Jahresbeginn krachte es schon über eine Million mal auf deutschen Straßen. Im Mai starben dabei 325 Menschen.
Zahl der Verkehrstoten im Mai leicht gestiegen
Bär greift Schafherde an - dann passiert eine Tragödie
Ein Braunbär hat in den Pyrenäen eine Schafherde angegriffen. Die Tiere gerieten in Panik - und ergriffen die verhängnisvolle Flucht.
Bär greift Schafherde an - dann passiert eine Tragödie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion