Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Flucht aus Klofenster: Häftling wieder im Gefängnis

Cottbus/Bad Liebenwerda - Der Sprung aus dem Klo-Fenster bei seiner Oma hat ihm nur kurzfristig etwas gebracht: Nach drei Tagen auf der Flucht ist ein 30 Jahre alter Häftling wieder gefasst.

Der Mann sei nach einem Zeugenhinweis am Montagabend im brandenburgischen Bad Liebenwerda festgenommen worden, sagte am Dienstag ein Polizeisprecher in Cottbus. Polizeibeamte brachten ihn ins Gefängnis Cottbus-Dissenchen.

Am Freitag hatte der Mann eine begleitete Fahrt nach Bad Liebenwerda zu seiner Großmutter zur Flucht genutzt. Nach Angaben des Justizministeriums in Potsdam, das den Mann als ungefährlich einschätzt, sind Lockerungen der Haft künftig hinfällig. Auch die vorzeitige Haftentlassung Mitte 2013 sei nun ausgeschlossen. Wegen Diebstahls und räuberischer Erpressung ist der Mann zu einer Haftstrafe bis 2015 verurteilt. Er hatte sich 2009 selbst gestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italienischer Pilot stirbt bei Flugshow
Ein Pilot der italienischen Luftwaffe ist beim Absturz eines Eurofighters während einer Flugshow ums Leben gekommen.
Italienischer Pilot stirbt bei Flugshow
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Manche Seen sind klar und blau, andere schimmern dunkelgrün. Die Farbe hängt unter anderem von der Menge kleinster Algen im Wasser ab. Wie sich die Klimaerwärmung darauf …
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320

Kommentare