Berlinerin starb

Nach Todesfall: Skydiver verpassen Weltrekord

Eloy - Eine mehr als 200-köpfige Skydiver-Gruppe hat nach dem tödlichen Unfall eines deutschen Teammitglieds einen neuen Weltrekord knapp verpasst.

Das World Team wollte am Freitag in Eloy (US-Staat Arizona) eine Doppelformation aus 221 Fallschirmspringern bilden. Zwei Skydiver hätten es aber nicht geschafft, sich in der Luft mit den anderen Springern zu verbinden, sagte die Sprecherin der Gruppe, Gulcin Gilbert, der Nachrichtenagentur dpa. „Sie haben ihr Bestes gegeben.“

Skydiverin aus Berlin in Tod gestürzt

Bei den Vorbereitungen auf den Rekordversuch war am Donnerstag eine Skydiverin aus Berlin in den Tod gestürzt.Der Hauptschirm der 46-Jährigen hatte sich nicht geöffnet, und für ein Öffnen des Reserveschirms war es zu spät, wie Gilbert schilderte. Das Team entschied sich, den Rekord mit 221 statt 222 Teilnehmern zu versuchen, im Gedenken an die Berlinerin. Ziel war es, während eines einzigen Sprungs aus der Luft zwei verschiedene Formationen zu bilden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gipfeltreffen der besten Jugendforscher Deutschlands
Darmstadt (dpa) - Mehr als 180 besonders begabte Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland konkurrieren beim 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht.
Gipfeltreffen der besten Jugendforscher Deutschlands
Flugzeugentführung? Maschine muss wegen Fehlverhalten eines Passagiers umdrehen
Zu einem Flugzeug, das von Dubai nach Kabul unterwegs war, hat es Meldungen einer Entführung gegeben. Jetzt hat sich die Fluggesellschaft zu Wort gemeldet. 
Flugzeugentführung? Maschine muss wegen Fehlverhalten eines Passagiers umdrehen
Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt
Kurz vor Sommerbeginn ist an der mallorquinischen Küste eine äußerst giftige Qualle aufgetaucht. An vielen Stränden wurde deshalb die rote Flagge gehisst. 
Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt
Nach Hundeangriff auf Syrer in Magdeburg - 23-Jähriger im Gefängnis
Nach der Beißattacke von Hunden auf einen Syrer in Magdeburg ist Haftbefehl gegen den Hundehalter erlassen worden.
Nach Hundeangriff auf Syrer in Magdeburg - 23-Jähriger im Gefängnis

Kommentare