+
In den Straßen von Bützow (Mecklenburg-Vorpommern) liegen am späten Abend des 05.05.2015 Trümmer, die ein schweres Unwetter hinterlassen hat.

Bild der Verwüstung in Bützow

Video: Tornado wütet in Vorpommern 

Bützow - Der Schock steht den meisten Bützowern noch ins Gesicht geschrieben. Fassungslos stehen sie am Morgen vor den Trümmern, die der schwere Sturm hinterlassen hat.

Am Tag nach dem schweren Sturm in der Kleinstadt Bützow bei Rostock hat sich ein Bild der Verwüstung geboten. Die Hauptstraße wie auch die gesamte Innenstadt war am Mittwochmorgen gesperrt, überall auf den Straßen liegen Tausende Ziegel von abgedeckten Dächern. Auch an den Dächern der Kirche und des Rathauses waren schwere Schäden zu sehen. Der obere Teil des Kirchdachs ist in großen Teilen abgedeckt.

Zerstörte Autos mit zertrümmerten Scheiben stehen in der Nähe des Marktplatzes und der Kirche. In dem kleinen Park an der Kirche liegen umgestürzte Bäume.

Polizei: Ziviles Leben aufzubauen hat jetzt erst mal Priorität

Ein Polizeisprecher in Rostock sagte: „Es gilt da erst mal wieder ein ziviles Leben aufzubauen, über die Schadenshöhe hat noch niemand nachgedacht.“ Mehr als 150 Einsatzkräfte waren bis tief in die Nacht damit beschäftigt, Trümmerteile von den Straßen zu entfernen. Die Hauptstraße ist weitgehend geräumt, in Seitenstraßen liegen jedoch noch teilweise die Trümmer.

Für den frühen Morgen hatten sich die Verantwortlichen von Stadt und Behörden zu einem Krisentreffen verabredet. Experten wollten am Mittwoch prüfen, inwieweit schwer betroffene Häuser noch bewohnbar sind.

Bei dem Unwetter waren nach Angaben von Landrat Sebastian Constien (SPD) vom Vorabend etwa 30 Menschen durch umherfliegende Trümmerteile leicht verletzt worden.

Bilder: Tornado verwüstet Kleinstadt Bützow bei Rostock

Bilder: Tornado verwüstet Kleinstadt Bützow bei Rostock

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare