19 Tote: Tschechien stoppt Verkauf von hartem Alkohol

Prag - Tschechien hat nach dem Tod von mindestens 19 Menschen den Verkauf hochprozentiger Alkoholgetränke im ganzen Land gestoppt.

Die Opfer hatten mit dem hochgiftigen Methanol gepanschten Wodka oder Rum getrunken, die aufgrund krimineller Machenschaften in die Geschäfte gelangt waren. Gesundheitsminister Leos Heger gab das Verbot am Freitag im Fernsehen bekannt. Es gilt demnach bis auf weiteres für alle Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 20 Volumenprozent. Wenige Milliliter Methanol reichen für eine Vergiftung mit Übelkeit und Sehstörungen bis hin zu Erblindung oder Tod.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordverdächtiger tötet auf Flucht zwei Polizisten
Müllrose - Ein junger Mann soll in Brandenburg seine Oma getötet haben. Er ergriff die Flucht - und überfuhr dabei zwei Polizisten. Mittlerweile konnte er gefasst werden.
Mordverdächtiger tötet auf Flucht zwei Polizisten
„Fall Lisa“: Russlanddeutsches Mädchen (13) missbraucht?
Berlin - Der Fall des russlanddeutsches Mädchens, das eine Vergewaltigung erfunden und damit international Wellen geschlagen hatte, kommt vor Gericht.
„Fall Lisa“: Russlanddeutsches Mädchen (13) missbraucht?
Zwei Polizisten von Mordverdächtigem überfahren und getötet
Nach dem Fund einer getöteten Frau im brandenburgischen Müllrose gerät der Enkel unter Tatverdacht. Die Großfahndung nach dem 24-Jährigen endet tragisch - zwei …
Zwei Polizisten von Mordverdächtigem überfahren und getötet
Prozess um Baby im Koffer: Fünf Jahre für Mutter gefordert
Hannover (dpa) - Nach dem Fund eines Babys in einem vollgestopften Koffer hat die Staatsanwaltschaft fünf Jahre Gefängnis für die Mutter gefordert. Sie habe sich …
Prozess um Baby im Koffer: Fünf Jahre für Mutter gefordert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare