Für bereits gebuchte Weltreise

Nach Trennung: Kanadier sucht Ersatz-Verlobte

Toronto - Nach der Trennung von seiner Verlobten sucht ein junger Kanadier eine geeignete Nachfolgerin für die bereits gebuchte Weltreise. Der einzige Haken: Sie muss genauso heißen, wie seine Ex.

Wer Elizabeth Gallagher heißt, kann auf eine Weltreise mit einem jungen Kanadier hoffen. Der 28-jährige Jordan Axani aus Toronto sucht seit einigen Tagen über das Internet einen Ersatz für seine frühere Verlobte, um mit ihm um die Welt zu reisen. Die einzigen Bedingungen sind, den gleichen Namen wie seine Verflossene zu tragen - also Elizabeth Gallagher - und die kanadische Staatsbürgerschaft zu haben.

"Heißt Du Elizabeth Gallagher?", ist sein Eintrag im Onlinenetzwerk Reddit überschrieben. "Auch wenn unsere Beziehung beendet ist, habe ich weiterhin vor, auf Reisen zu gehen", schreibt Axani. Sein Ex aber "natürlich nicht".

Demnach wollte er seiner Verlobten die Reise, die sie unter anderem nach Mailand, Prag, Paris, Bangkok und Delhi führen sollte, zu Weihnachten schenken. Die Flugtickets dafür reservierte er schon im März. Da ihm eine Namensänderung zu teuer wäre, sucht er nun einen Ersatz, der an Stelle seiner Ex-Freundin mitreisen soll. Axani versicherte, er erwarte keine Beziehung oder Romanze als Gegenleistung.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare