Für bereits gebuchte Weltreise

Nach Trennung: Kanadier sucht Ersatz-Verlobte

Toronto - Nach der Trennung von seiner Verlobten sucht ein junger Kanadier eine geeignete Nachfolgerin für die bereits gebuchte Weltreise. Der einzige Haken: Sie muss genauso heißen, wie seine Ex.

Wer Elizabeth Gallagher heißt, kann auf eine Weltreise mit einem jungen Kanadier hoffen. Der 28-jährige Jordan Axani aus Toronto sucht seit einigen Tagen über das Internet einen Ersatz für seine frühere Verlobte, um mit ihm um die Welt zu reisen. Die einzigen Bedingungen sind, den gleichen Namen wie seine Verflossene zu tragen - also Elizabeth Gallagher - und die kanadische Staatsbürgerschaft zu haben.

"Heißt Du Elizabeth Gallagher?", ist sein Eintrag im Onlinenetzwerk Reddit überschrieben. "Auch wenn unsere Beziehung beendet ist, habe ich weiterhin vor, auf Reisen zu gehen", schreibt Axani. Sein Ex aber "natürlich nicht".

Demnach wollte er seiner Verlobten die Reise, die sie unter anderem nach Mailand, Prag, Paris, Bangkok und Delhi führen sollte, zu Weihnachten schenken. Die Flugtickets dafür reservierte er schon im März. Da ihm eine Namensänderung zu teuer wäre, sucht er nun einen Ersatz, der an Stelle seiner Ex-Freundin mitreisen soll. Axani versicherte, er erwarte keine Beziehung oder Romanze als Gegenleistung.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Absturz in Schneesturm vermutet: Suche nach iranischem Flugzeug geht weiter
Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden.
Absturz in Schneesturm vermutet: Suche nach iranischem Flugzeug geht weiter
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet
Ein betrunkener Autofahrer hat in Dresden einen Mopedfahrer angefahren, lebensgefährlich verletzt und ist dann vom Unfallort geflüchtet.
Er verletzte einen Mopedfahrer lebensgefährlich: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet
Gehirnerschütterungen bei US-Diplomaten weiter rätselhaft
James Bond lässt grüßen: Plötzlich litten US-Diplomaten auf Kuba unter Schwindel, Kopfschmerzen und anderen Beschwerden, nachdem sie ein merkwürdiges Geräusch gehört …
Gehirnerschütterungen bei US-Diplomaten weiter rätselhaft
Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft
Er hat mehrere Sprengfallen in einem Waldstück versteckt - und eine davon erwischte ihn selbst: Ein Bombenbastler (48) hat sich im Saarland versehentlich in die Luft …
Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Kommentare