Nach Überschwemmungen Notstand in Bolivien

La Paz - In Bolivien haben schwere Überschwemmungen mindestens 21 Menschenleben gefordert. Präsident Evo Morales Ayma rief nach Medienberichten vom Dienstag den Notstand aus.

Laut Tageszeitung "El Diario" sind fast 20 000 Familien von der Katastrophe betroffen. Ursache sind seit Wochen anhaltende heftige Regenfälle, für die das Klimaphänomen "La Niña" verantwortlich sein soll.

Auch interessant

Kommentare