Nach Unfall - Frau versteckt sich in Kofferraum

Bad Kreuznach - Nach einem kleineren Unfall hat sich eine Frau im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach aus Furcht vor der Polizei im Kofferraum ihres Wagens eingeschlossen - und dort rund eineinhalb Tage ausgeharrt.

Erst am Montag machte sich die 30-Jährige in einer Werkstatt bemerkbar, in die das beschädigte Auto in der Nacht zum Sonntag abgeschleppt worden war. Die Frau habe Essen und Trinken dabei gehabt und sei auch in den Innenraum des Autos gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Das Fahrzeug stand in einer beheizten und verschlossenen Halle. Der Frau ging es laut Polizei gut, sie sei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die 30-Jährige gab demnach an, sie habe zum Zeitpunkt des Unfalls unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gestanden. „Hier dürfte auch das Motiv ihres Handelns liegen“, hieß es. Sie war zuvor gegen eine Mauer gefahren. Als die Polizei kam, fand sie aber nur das Fahrzeug mit verschlossenem Kofferraum und ließ es abschleppen. Ihren Führerschein ist die Frau trotzdem erst einmal los.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare