+
Nach einem Starkregen-Unwetter in Schleswig-Holstein sind Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks im Einsatz. Foto: Markus Scholz

Aufräumarbeiten dauern an

Nach Unwettern im Norden: Feuerwehren im Dauereinsatz

 Nach den Unwettern an Christi Himmelfahrt dauern die Aufräumarbeiten an. Besonders Norddeutschland war betroffen. Allein dort gab es laut Polizei fast 2000 Einsätze der Feuerwehr.

Hamburg - Im Ort Oststeinbek östlich von Hamburg wurden am Morgen noch immer vollgelaufene Keller ausgepumpt.Dort und im wenige Kilometer entfernten Hamburger Stadtteil Lohbrügge mussten zwei Häuser evakuiert werden. Die Außenwände der Gebäude stürzten ein. Beide Häuser sind unbewohnbar. Im benachbarten Havighorst stand eine Tiefgarage bis zu drei Meter unter Wasser. Verletzt wurde bei dem Unwetter niemand.

Auch im Osten Hessens war die Feuerwehr noch am Morgen im Einsatz. In Ortschaften rund um Fulda standen in der Nacht zum Freitag mehrere Straßen unter Wasser. Es gab mehrere Sperrungen, Keller liefen voll. In einigen Häusern sei Heizöl ausgelaufen, berichtete die Polizei. In Thüringen entstanden bei den heftigen Regenfällen am Feiertag 60.000 Euro Schaden, weil Keller überflutet wurden. Betroffen war der Ort Schönbrunn im Süden des Bundeslandes. Überschwemmungen gab es auch in Goslar im niedersächsischen Gebiet des Harzes.

Lesen Sie auch: Massive Überflutungen in Hamburg nach starkem Unwetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort
In Frankfurt kontrollierten Beamten der Autobahnpolizei einen BMW 3-Fahrer. Doch das bereuen sie sofort.
Polizisten stoppen BMW-3-Fahrer - und bereuen es sofort
Fall Madsen: Gericht spricht Urteil zum U-Boot-Mord
Kopenhagen (dpa) - Im Berufungsprozess gegen den wegen Mordes verurteilten dänischen U-Boot-Bauer Peter Madsen soll heute das Urteil fallen. Der 47-Jährige will …
Fall Madsen: Gericht spricht Urteil zum U-Boot-Mord
Prozess um Kölner Archiv-Einsturz: Plädoyers beginnen
Vor mehr als neun Jahren stürzte das Kölner Stadtarchiv ein - jetzt geht der Strafprozess gegen vier Angeklagte dem Ende entgegen. Der Staatsanwalt hält sein Plädoyer. …
Prozess um Kölner Archiv-Einsturz: Plädoyers beginnen
Drogen im Straßenverkehr: Experten warnen vor Legal Highs
Alkohol und Drogen werden insbesondere am Steuer zur tödlichen Gefahr. Das gilt auch für sogenannte neue psychoaktive Substanzen: Sie werden etwa im Internet als legale …
Drogen im Straßenverkehr: Experten warnen vor Legal Highs

Kommentare