+
Ein Polizist am New Yorker Flughafen.

Am Flughafen klickten die Handschellen

Nachbar gab Tipp: Mord nach 26 Jahren aufgeklärt

New York - Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Mord an einem Mann in Harlem hat die New Yorker Polizei die Tat aufgeklärt und dessen damalige Freundin festgenommen.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wurde die 48-Jährige am Donnerstag am New Yorker Flughafen JFK festgenommen, als sie sich gerade im Transitbereich aufhielt. Sie befand sich demnach auf der Rückreise aus der Dominikanischen Republik in die USA.

Der Mord an dem damals 19-jährigen Juan D. geschah am Abend des 11. Februar 1990. Er wurde in einem Treppenhaus in Harlem erschossen. Jahrelang brachten die Ermittlungen der Polizei keine Erfolge, bis im Februar ein Nachbar der Polizei sagte, dass der Mann vor seinem Tod Streit mit seiner damaligen Freundin hatte. Die Polizei nahm die Ermittlungen wieder auf, die sie zu der Frau führten.

Die zweifache Mutter, eine der Töchter ist von dem Getöteten, war nach der Tat untergetaucht und schließlich mit den Kindern in den östlichen Staat Rhode Island gezogen. Sie muss sich nun wegen Mordes, illegalen Waffenbesitzes und Nutzung einer illegalen Waffe verantworten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen. Die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos. Und weiteres Ungemach droht: Ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico

Kommentare