+
Männliche Nachtigall-Heuschrecken passen ihr "Liebeslied" ihrer Umgebung an.

Tricks bei Partnersuche

Liebestolle Grashüpfer übertönen Autobahnlärm

Bielefeld - Auf der Suche nach einer Partnerin lassen sich manche Heuschrecken so einiges einfallen und können mit ihrem Gezirpe sogar den Verkehrslärm einer Autobahn übertönen.

Bielefelder Forscher haben herausgefunden, dass männliche Nachtigall-Grashüpfer aus einer lauten Umgebung ein anderes Liebeslied anstimmen als solche aus einer eher ruhigen Gegend.

Die Forscher sammelten knapp 200 Exemplare ein und ließen sie angesichts eines Weibchens im Labor zum Minnesang antreten. Ergebnis: Die Hüpfer vom Straßenrand verschieben beim Zirpen die mittleren Töne nach oben in den hohen Bereich. Das sei sinnvoll, weil der Verkehrslärm die Signale im mittleren Frequenzbereich leicht überdecken könne, kommentierte Biologin Ulrike Lampe von der Universität Bielefeld in einer Mitteilung der Hochschule. Und dann könnten die Weibchen die Rufe des liebestollen Artgenossens womöglich überhören.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Das Forscherteam präsentiert seine Studie im britischen Fachjournal „Functional Ecology“ von diesem Mittwoch. Auch Vögel, Wale und Frösche passen ihre Laute dem Umgebungslärm an, wie ältere Studien belegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe

Kommentare