+
Alina Kowaltschiuk protestiert nackt in Kiew.

Nackt-Protest eines Tschernobyl-Opfers

Kiew - Die Ukraine ist das Land des Nackt-Protestes: Diesmal will eine junge Frau auf die Folgen von Tschernobyl aufmerksam machen. Sie hat selbst Krebs.

Alina Kowaltschiuk hält ein Plakat mit der Aufschrift „Ich sterbe und du stiehlst“ in die Luft. Die junge Frau kniet mit nacktem Oberkörper vor dem Gesundheitsministerium in Kiew. Mit ihrem Nackt-Protest will sie zum Jahrestag der Katastophe von Tschernobyl auf ihr Schicksal aufmerksam machen. Alina Kowaltschiuk leidet an Krebs. Sie ist eines von vielen Strahlen-Opfer in der Ukraine. Der Protest richtet sich gegen die ukrainische Regierung. Ihr wird vorgeworfen, dass sie nicht genug Geld für die Opfer zur Verfügung stellt.

Protest: Oben ohne gegen die Todesstrafe

Protest: Oben ohne gegen die Todesstrafe

Alina Kowaltschiuk und ihre Begleiterinnen gehören der Organisation FEMEN an, die für die Rechte von Frauen mit Lymphdrüsenkrebs kämpft.

Lesen Sie dazu:

Nackter Protest für Demokratie

Oben ohne gegen die Todesstrafe

Das war nicht der erste Nackt-Protest in der Ukrainie. Immer wieder ziehen junge Frauen in dem Land blank, wenn sie sich für bestimmte Interessen stark machen wollen.

Nackt-Alarm in der Ukraine: Die spektakulärsten Demos von FEMEN

NACKTivistinnen ziehen sich schon wieder aus: Die Demos von FEMEN

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare