+
Eine der Skulpturen

Nackte Skulpturen sorgen für Riesenandrang

Tübingen - Die Nacktskulpturen des Künstlers Evan Penny haben erst für Empörung gesorgt - und der Tübinger Kunsthalle dann Zulauf beschert.

An diesem Sonntag geht nach drei Monaten die Schau “Re Figured“ zu Ende. Vor allem durch das Werbeplakat mit der Skulptur eines nackten Mannes hatte die Ausstellung für Aufregung gesorgt. Einigen Behörden schien das Kunstwerk so anstößig, dass die Poster im Stuttgarter Stadtgebiet tagelang nicht aufgehängt werden durften.

Die überlebensgroßen Skulpturen, in denen der 1953 in Südafrika geborene Künstler Menschen scheinbar realistisch und doch verzerrt darstellt, hätten viele der rund 8500 Besucher wirklich begeistert, sagte Kurator Daniel Schreiber am Freitag. Von einer “faszinierenden Horrorshow“ habe einer im Gästebuch geschwärmt.

Die Schau in der Kunsthalle Tübingen war die erste europäische Ausstellung Pennys, der in Toronto lebt und arbeitet. Sie wird nun eine Reise durch mehrere Museen in Europa und Nordamerika antreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare