Mitten in der Nacht

Alarm versetzt Menschen in Angst und Schrecken

Bonn - Lautes Sirenenheulen hat in der Nacht zum Sonntag die Menschen in Bonn aus dem Schlaf gerissen. Durch einen technischen Fehler hätten um 1.13 Uhr die Feuersirenen in der gesamten Stadt Alarm gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Der durchdringende Ton war für viele Bonner umso furchteinflößender, da die Sirenen nur für außergewöhnliche Notfälle genutzt werden - etwa bei einem Unfall mit Chemikalien, bei dem sich gefährliche Gase oder Dämpfe über die Luft ausbreiten. Bei normalen Feuerwehreinsätzen werden die Einsatzkräfte per Piepser herbeigerufen. „Es gab eine große Unruhe in der Bevölkerung“, sagte der Sprecher. „Innerhalb weniger Minuten sind zahlreiche besorgte Anrufe bei Feuerwehr und Polizei eingegangen.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare