+
Berliner Polizisten müssen Namensschilder tragen

Namensschilder: Polizei-Gewerkschaft will klagen

Berlin - Die Deutsche Polizeigewerkschaft will gegen die Kennzeichnungspflicht Berliner Polizisten mit einem Namensschild oder einer Nummer an ihrer Uniform klagen.

“Wir haben einen Kollegen und eine Kollegin, die als Musterkläger auftreten wollen, und werden damit vors Gericht gehen“, sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Bodo Pfalzgraf, am Samstag der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte einen Bericht der Zeitung “B.Z.“ vom selben Tag.

Für einen derartiger Eingriff in die informationelle Selbstbestimmung der Polizisten sei ein Gesetz notwendig, argumentierte er. Berlin hatte nach jahrelangem Streit als erstes Bundesland eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten eingeführt. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) verbindet damit die Hoffnung auf mehr Bürgernähe der Hauptstadt-Polizei. Die Polizisten können bei der Kennzeichnung wählen zwischen ihrem Namen und einer fünfstelligen Dienstnummer. Mit der Wahlmöglichkeit nimmt die Behörde Rücksicht auf Beamte, die etwa Racheakte von Straftätern fürchten, weil sie durch ein Namensschild leicht zu identifizieren sind.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare