Rosenmontagszug, Karneval, Düsseldorf
1 von 5
Rosenmontagszug, Karneval, Düsseldorf
2 von 5
Rosenmontagszug, Karneval, Düsseldorf
3 von 5
Rosenmontagszug, Karneval, Düsseldorf
4 von 5
Rosenmontagszug, Karneval, Düsseldorf
5 von 5

Nach der Absage im Februar

Bilder: Düsseldorfer "Rosensonntagszug" im März

Düsseldorf - Bei strahlendem Sonnenschein und knackig kalten Temperaturen haben die Düsseldorfer Narren ihren Karnevalszug nachgeholt.

Der eigentliche Zug am Rosenmontag vor fünf Wochen war wegen Sturms ausgefallen. Pünktlich um 11.30 Uhr setzten sich am Sonntag die Wagen und Fußgruppen in Bewegung, um johlend durch die Innenstadt zu ziehen. Während sich vor allem rund um den Rathausplatz zahlreiche verkleidete Karnevalsfans versammelten, war die Zahl der Besucher rund um die Straßen der Altstadt anfangs vergleichsweise gering. "Es ist anders als sonst", sagte ein Polizeisprecher.

Insgesamt sollten rund 10 000 Narren unter dem Motto "Düsseldorf -scharf wie Mostert" (Senf) über die fünf Kilometer lange Strecke ziehen. Deutlich über 1000 Polizisten sicherten das närrische Treiben. Am Wegesrand erwarteten die Veranstalter vom Comitee Düsseldorfer Carneval mehrere Hunderttausend Zuschauer.

Etwas später legen auch die Karnevalisten in Kleve (12.11) und in Kamp-Lintfort (13.11) los. Am vergangenen Wochenende waren bereits die Karnevalsumzüge in Dortmund, Ahlen und Euskirchen nachgeholt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
In Düsseldorf, der Stadt mit der drittgrößten japanischen Gemeinde Europas, ist der jährliche Japan-Tag mit einem spektakulären Feuerwerk zu Ende gegangen. Für alle …
13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
München - Am Freitag kam es in weiten Teilen Deutschlands zu teils heftigen Unwettern. Besonders schlimm traf es Bayern und Thüringen, doch auch in Hamburg saßen …
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
Times-Square-Fahrer des Mordes beschuldigt
Kontrollverlust am Steuer unter Drogen? Eine gezielte Attacke auf beliebige Opfer? Versuchter Selbstmord durch Polizeischüsse? Nach der tödlichen Fahrt am Times Square …
Times-Square-Fahrer des Mordes beschuldigt
Keine Bierpreisbremse auf dem Oktoberfest
Jahr für Jahr stöhnt der Oktoberfestbesucher über die stetig steigenden Preise für die Maß Bier. Wiesnchef Josef Schmid wollte den Trend brechen. Vielleicht hatte er den …
Keine Bierpreisbremse auf dem Oktoberfest

Kommentare