+
Die Raumsonde "Cassini" kreist zwischen dem Planeten Saturn und dessen inneren Ringen. Foto: NASA/JPL-Caltech

Vorteil für Sonde "Cassini"

Nasa: Kaum Staub zwischen Saturn und seinen Ringen

Washington (dpa) - Der Raum zwischen Saturn und seinen Ringen ist "relativ staubfrei". Zu diesem Ergebnis kamen Forscher nach einer Analyse von Datenmaterial der Sonde "Cassini", wie die US-Raumfahrbehörde Nasa mitteilte.

In einer spektakulären Tauchaktion hatte der Orbiter in der vergangenen Woche erstmals die weitgehend unerforschte Zone zwischen dem Planeten und seinen Ringen durchflogen. "Die Region zwischen den Ringen und Saturn ist offenbar eine "große Leere"", sagte Projektmanager Earl Maize.

Laut Nasa sind das gute Nachrichten für die weitere Arbeit von "Cassini". Die relative Leere ermögliche der Raumsonde, einige der 21 geplanten weiteren Tauchaktionen ohne ihre scheibenförmige Antenne durchzuführen, mit der sie gewöhnlich Staubpartikel abwehrt. Die Antenne hatte letzte Woche zeitweise zu einer Unterbrechung des Funkkontakts zur Erde geführt.

Die Nasa bezeichnet die derzeitige Mission als "großes Finale". Die 1997 gestartete und 2004 in der Umlaufbahn des Saturn angekommene Sonde soll nach den Durchflügen kontrolliert auf den Planeten stürzen.

NASA JPL Pressemeldung (englisch)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Seit mehr als einem Jahr kreist "Tiangong 1" unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe. Nicht alle Teile werden wohl beim Wiedereintritt in die Atmosphäre …
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht
In dem kleinen Ort in Brandenburg herrschte Entsetzen, als bekannt wurde, dass ein junger Mann auf seiner Flucht zwei Polizisten überfuhr. Er soll zuvor seine Großmutter …
Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
In Irland kostete "Ophelia" mindestens drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Tausende hatten keinen Strom. Am Dienstag soll sich dort die Lage normalisieren. Der …
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
Entwarnung in Nordkalifornien - Feuer weiter eingedämmt
In Nordkalifornien gewinnt die Feuerwehr die Oberhand gegen zahlreiche Brände. Tausende Anwohner dürfen in die betroffenen Gebiete zurückkehren.
Entwarnung in Nordkalifornien - Feuer weiter eingedämmt

Kommentare