Es sorgt schon lange für Probleme

NASA entdeckt mysteriöses Phänomen auf dem Mars: Es hat erhebliche Folgen auf der Erde

  • schließen

Die NASA hat auf dem Mars ein mysteriöses Phänomen entdeckt, das auf der Erde schon länger Schwierigkeiten verursacht. Forscher haben nun Hoffnung.

  • Ein NASA-Satellit hat auf dem Mars eine Entdeckung gemacht.
  • Das Phänomen ist schon länger bekannt und beeinflusst uns auf der Erde direkt.
  • Forscher schöpfen jetzt Hoffnung, bestimmte Probleme auf der Erde lösen zu kennen.

Ein Satellit der Nasa hat auf dem „roten Planeten“ Mars ein Phänomen entdeckt, das uns auf der Erde schon länger bekannt ist - und erhebliche Probleme bereitet. Das Phänomen wird bereits seit 80 Jahren beobachtet. Konkret handelt es sich um sogenannte „sporadische E-Schichten“, die immer wieder für Störungen auf der Erde sorgen. Denn sie stören Radiowellen und können die Kommunikation im Flugverkehr erschweren. Sie tauchen plötzlich kurzzeitig in der Erdatmosphäre auf. Nun wurde ebendieses Phänomen auch auf dem Mars entdeckt, wie in einem Beitrag auf der Webseite der NASA beschrieben wird.

Mars: Bringt NASA-Entdeckung von „sporadischen E-Schichten“ Lösung für Probleme auf der Erde?

Bisher war es schwierig, dieses Phänomen zu erforschen. Doch die genauere Beobachtung dieser "sporadischen E-Schichten" auf dem Mars durch den MAVEN -Satteliten der NASA macht Hoffnung auf weitere Forschungen und im besten Fall eine Problemlösung auf der Erde. 

Lesen Sie auch auf Merkur.de*: Mysteriöse Radioblitze aus Weltall erreichen Erde - Hinweis auf außerirdische Signale?

Denn auf dem Mars tritt das Phänomen fast konstant auf, während es auf der Erde nur sporadisch und nur rund 100 Kilometer über der Erde vorkommt - eine Höhe, in der die Luft zu dick ist für Satelliten. Auf dem Mars kann der MAVEN-Satellit der NASA hingegen näher an die Schichten herankommen, um sie zu untersuchen. Die Forscher hoffen nun, durch die gesammelten Daten der Aktivitäten auf dem Mars Erkenntnisse für die Probleme auf der Erde, wie beispielsweise die Störung von Radiowellen, zu finden.

Entdeckungen auf dem Mars: Diese Beobachtungen machte die NASA bereits auf dem roten Planeten

Die Entdeckung von „sporadischen E-Schichten“ auf dem Mars ist nicht das erste Mal, dass die NASA ungewöhnliche Vorkommnisse auf dem Mars feststellt. Zuletzt berichtete ein Wissenschaftler, der 1976 an einer Mars-Mission beteiligt war, über Leben auf dem roten Planeten - und „geisterhafte Lichter“. Doch nicht alle Forschungsergebnisse, die zunächst viel versprechen, entpuppen sich dann auch als große Entdeckung: Auf der Suche nach außerirdischem Leben machte die NASA im vergangenen Jahr eine außergewöhnliche Messung auf dem Mars. Doch kurz darauf folgte die Ernüchterung.

In Kanada haben Forscher nun mysteriöse Signale aus dem Weltall empfangen.

spl

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / esa, esoc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Corona-Höhepunkt: In Wien gehen Zehntausende eng an eng auf die Straße
In Wien demonstrieren Zehntausende - trotz Corona-Gefahr. Im Internet kursieren spektakuläre Bilder der Demo.
Kurz nach Corona-Höhepunkt: In Wien gehen Zehntausende eng an eng auf die Straße
Reproduktionszahl bricht ein - derweil eskaliert Corona-Lage in Göttinger Hochhaus
Die Corona-Lage in Deutschland bleibt angespannt: Ein Corona-Ausbruch in Göttingen sorgt weiter Aufsehen - auch mehrere Polizisten sind erkrankt. Die Zahl der …
Reproduktionszahl bricht ein - derweil eskaliert Corona-Lage in Göttinger Hochhaus
Reisen während Corona: Urlaub auf Mallorca? Spanien lässt Touristen hoffen
Der Sommerurlaub 2020 auf Mallorca ist trotz Corona bald möglich: Spanien will nun bestimmte Regionen schon jetzt wieder für Touristen öffnen. 
Reisen während Corona: Urlaub auf Mallorca? Spanien lässt Touristen hoffen
Galeria Karstadt droht die Corona-Pleite: Tausende Arbeitsplätze in Hessen in Gefahr
Wegen der Corona-Krise sollen rund 80 Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof bundesweit dicht gemacht werden. In Hessen gibt es 19 Geschäfte – etwa 3000 Mitarbeiter …
Galeria Karstadt droht die Corona-Pleite: Tausende Arbeitsplätze in Hessen in Gefahr

Kommentare