1. Startseite
  2. Welt

NASA nimmt UFOs ernst - neuer Chef leitet Untersuchung von unerklärten Sichtungen ein

Erstellt:

Kommentare

Ist das ein UFOs? Kampfpiloten der US Navy haben ein unidentifiziertes Flugobjekt gefilmt.
Ist das ein UFOs? Kampfpiloten der US Navy haben ein unidentifiziertes Flugobjekt gefilmt. © US DEPARTMENT OF DEFENSE/Handout afp

Die NASA nimmt die UFO-Sichtungen der Navy-Piloten ernst. Der Chef der US-Raumfahrtbehörde hat jetzt einen verblüffenden Schritt angekündigt.

Washington D.C. - NASA-Chef Bill Nelson (78) hat im Mai 2021 seinen Posten bei der US-Raumfahrbehörde angetreten. Jetzt will der frühere Senator Floridas und Ex-Astronaut seltsame Begegnungen mit unidentifizierten Flugobjekte (UFO) untersuchen lassen. NASA-Forscher sollen die Flut von UFO-Sichtungen analysieren, die Piloten der US-Marine in den letzten Jahrzehnten gemeldet haben, berichtet CNN.

Niemandem - selbst in den höheren Rängen der US-Raumfahrtbehörde - sei klar, was diese Hochgeschwindigkeitsobjekte, die von Navy-Piloten beobachtet wurden, seien. Nelson glaube zwar nicht, dass die UFOs Beweise für Außerirdische auf der Erde sein müssen. Gleichzeitig betonte er, dass es voreilig wäre, diese Möglichkeit komplett auszuschließen.

„Wir wissen nicht, ob es außerirdisch ist. Wir wissen nicht, ob es ein Feind ist. Wir wissen nicht, ob es ein optisches Phänomen ist“, sagte der Weltraumchef Nelson im Interview mit CNN. Aufgrund der Beobachtungen der Navy-Piloten gehe man jedoch davon aus, dass es sich nicht nur um ein optisches Phänomen handle.

„Unter dem Strich wollen wir es wissen“, betont der NASA-Chef. „Und das ist, was wir versuchen.“

Die Ankündigung des NASA-Chefs Bill Nelson folgt auf einen Pentagon-Report zu unbekannten Flugobjekten. Der US-Geheimdienst soll demnach keine Hinweise auf Außerirdische gefunden haben. Bei den von den Militärpiloten beobachteten ungewöhnlichen Phänomenen - sogenannte - „unidentified aerial phenomena“ - kurz UAPs (unidentifizierte Luftphänomene), wie sie beim Petagon heißen, gebe es zudem keine Hinweise auf außerirdische Raumfahrzeuge. Die New York Times zitierte Regierungsbeamte zu dem entsprechendem geheimen Pentagon-Bericht. Eine nicht geheime Version des Reports soll der Zeitung zufolge dem US-Kongress voraussichtlich am 25. Juni vorgelegt werden.

Mysteriöse UFO-Sichtungen in den USA

Im Jahr 2007 hatte das US-Verteidigungsministerium ein Programm ins Leben gerufen um die Sichtung von UFOs oder UAPs zu untersuchen. Dass UFO-Begegnungen überhaupt untersucht wurden, war Ende 2017 bekannt geworden. Die New York Times hatte berichtet, dass Navy-Piloten bei Manövern wiederholt seltsame Objekte entdeckt hatten. Die UFOs oder UAPs seien ihren Jets in vielen Dingen überlegen gewesen.

US-Kampfpiloten sollen bei einem Trainingseinsatz auf dem Flugzeugträger Theodore Roosevelt in den Jahren 2004 und 2015 unbekannte Flugobjekte vor der US-Ostküste beobachtet haben. Das Pentagon veröffentlichte dann diese UFO-Aufnahmen mehr als 16 Jahre bzw. vier Jahre später.

Rätsel um UFOs und UAPs

Ob das UFO- oder UAP-Mysterium jemals gelöst wird? NASA-Pressesprecher Jackie McGuinness sagte laut CNN, Nelson habe keine formelle Task Force eingerichtet, um mit der Untersuchung von UFOs zu beginnen. Er wies jedoch die Forscher an, mit der Untersuchung aller Fragen rund um das Thema fortzufahren, wie sie es für richtig halten.

„Es gibt nicht wirklich viele Daten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sollte es deshalb möglich sein, den Hinweisen und Spuren zu folgen, anstatt stigmatisiert zu werden“, sagt NASA-Sprecherin Jackie McGuinness CNN. UFO-Forschung sei negativ besetzt und würde mit unbegründeten Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht.

Das Pentagon ist an Aliens oder Außerirdischen weniger interessiert, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Die Experten des Verteidigungsministeriums gehen vielmehr der Frage nach, ob sie es möglicherweise mit neuer Rüstungstechnologie von Rivalen wie Russland und China zu tun haben. Es wäre ein Albtraum für die Weltmacht, wenn potenzielle Gegner über technologisch überlegenes Militärgerät verfügen. (ml) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Die Area 51 - ein Ort, der seit Jahren für viele Verschwörungstheorien sorgt. Die US Air Force soll in dem Sperrgebiet neue Experimentalflugzeuge testen.

 

Auch interessant

Kommentare