+
Nasa-Satellit "Jason-3" beim Auftanken vor dem Start.

Instagram-Video

Rakete kippt bei Landung um und explodiert

Lompoc - Auf Land hatte es geklappt, auf einem Schiff nicht: Nachdem im Dezember eine Rakete der Firma SpaceX bei einem Test erfolgreich wieder gelandet war, schlug ein weiterer Versuch nun fehl.

Rund einen Monat nach dem erfolgreichen Landungstest einer Trägerrakete aus dem All ist ein weiterer Versuch der Betreiberfirma SpaceX missglückt.

Zunächst brachte die Rakete am Sonntag (Ortszeit) erfolgreich den Nasa-Satelliten "Jason-3", der Meeresoberflächen vermessen soll, von der Vandenburg-Luftwaffenbasis im US-Bundesstaat Kalifornien ins All, wie die Nasa mitteilte. Die geplante Landung der Raketenstufe auf einer Plattform im Pazifik missglückte jedoch, wie SpaceX-Gründer Elon Musk auf Twitter schrieb. "Es sieht aus, als wäre es eine harte Landung gewesen." Eines der Stabilisierungsbeine der "Falcon 9"-Rakete sei abgebrochen.

Mehrere Raumfahrtunternehmen versuchen derzeit, Raketen wieder landen zu lassen. Sie könnten dann mehrfach benutzt werden, was zu enormen Kosteneinsparungen führen würde. Ende November war das der Firma Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos gelungen, allerdings aus geringerer Höhe. Wenige Wochen später hatte SpaceX eine Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im Bundesstaat Florida starten lassen, die nach ihrer Mission heil und aufrecht zum Startplatz auf die Erde zurückgekehrt war. Alle bisherigen SpaceX-Tests mit einer Plattform im Meer als Landeplatz waren jedoch gescheitert. "Es ist definitiv schwieriger, auf einem Schiff zu landen", schrieb SpaceX-Gründer Musk.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Mehrere Tote: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge
Tuxtla Gutiérrez (dpa) - Ein Lastwagen ist in Mexiko nach Medienangaben in eine Gruppe Demonstranten gefahren und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen. Bei dem …
Mehrere Tote: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge
Tramperin seit einer Woche verschwunden
Seit Tagen wurde nach einer vermissten Tramperin aus Leipzig gesucht. Die Polizei geht inzwischen von einem Verbrechen aus, ein Verdächtiger wurde gefasst. Aber wo ist …
Tramperin seit einer Woche verschwunden
Zum ersten Mal seit fünf Jahren: Paul McCartney veröffentlicht neues Album
Er ist zurück! Die Beatles-Legende Paul McCartney hat zwei neue Singles rausgebracht. Im September folgt dann das neue Album.
Zum ersten Mal seit fünf Jahren: Paul McCartney veröffentlicht neues Album

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.