+

Spektakuläres Nasa-Foto

Unser Sonnensystem hat einen Schweif

Cape Canaveral - Seit langem hat man es vermutet, jetzt ist es bewiesen: Wenn man von ganz weit ein Bild von unserem  Sonnensystem macht, sieht es aus wie ein Komet - es hat nämlich einen Schweif.

Am Mittwoch präsentierten Nasa-Wissenschaftler Bilder, auf denen der Schweif erstmals zu sehen war. Die Bilder stammen vom Forschungssatelliten IBEX. Bislang waren Forscher zwar davon ausgegangen, dass die Heliosphäre - der weiträumige, interplanetare Bereich um die Sonne - eine solche Fahne hat, konnten es aber nicht beweisen.

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Der Leiter der IBEX-Mission, David McComas, erklärte, es sei schwierig, die Länge des Schweifs zu berechnen, sie könne aber bis zu 100 Milliarden Meilen (rund 160 Milliarden Kilometer) betragen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  
Was für eine Premiere: Ab Sonntag dürfen Frauen in Saudi-Arabien erstmals Autofahren. Der historische Tag wird von einer Verhaftungswelle überschattet.
Historische Reform: Auch Frauen dürfen jetzt ans Steuer  
Start der Sommerferien sorgt für viele Staus
München/Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Start der Sommerferien in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gab es zum Wochenende viele Staus und Behinderungen auf …
Start der Sommerferien sorgt für viele Staus
Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  
Im Vatikan ist zum ersten Mal ein Geistlicher im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch verurteilt worden. Er muss fünf Jahre in Haft. 
Wegen Kinderpornos - Ex-Diplomat des Vatikan verurteilt  
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag vom 23.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.