+
Bald wieder mit US-Technik unterwegs: NASA-Astronauten vor dem Raumschiff CST-100 Starliner (l.) und dem Raumschiff von SpaceX Crew Dragon. Foto: NASA/AP

Unabhängiger von Russland

Nasa will Astronauten wieder mit US-Kapseln ins All bringen

Die bemannte amerikanische Raumfahrt will wieder aus eigener Kraft ins All. Derzeit sind die russischen Sojus-Kapseln die einzigen, die Menschen zur Internationale Raumstation bringen. Das soll sich bald ändern. Präsident Trump feiert schon jetzt.

Washington (dpa) - US-Raumkapseln sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Die Entwicklung amerikanischer Raumschiffe nähere sich diesem Ziel, teilte die Nasa in einem Blogeintrag mit.

US-Präsident Donald Trump feierte am Freitagabend in einem Tweet bereits das Wiedererstarken der amerikanischen Raumfahrt.

Die Raumfahrtbehörde kündigte für April bemannte Testflüge in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtunternehmen SpaceX an. Mitte des Jahres 2019 will sie solche Flüge zusammen mit dem Unternehmen Boeing testen. Damit würde die Nasa unabhängig von russischen Sojus-Kapseln werden. Seit dem Auslaufen des amerikanischen Space-Shuttle-Programms sind diese die einzigen, die Menschen zur Internationale Raumstation ISS bringen können.

Trump sprach in seinem Tweet von einem "großen Comeback" der Nasa unter seiner Regierung. "Wir haben die größten Anlagen der Welt und jetzt erlauben wir es dem Privatsektor, für deren Benutzung zu zahlen", twitterte der US-Präsident. "Aufregende Dinge geschehen. Space Force!"

Die Raumschiffe sollen bis zu vier Astronauten einer Nasa-Mission ins All bringen. Seit 2014 arbeitet die Nasa mit den Unternehmen zusammen, um einen eigenen Zugang zur Internationalen Raumstation ISS zu haben und andere mögliche "erdnahe Orbit-Ziele" zu erreichen, schreibt sie auf ihrer Website.

Am Freitag teilte die Nasa mit, dass die US-Astronauten Mike Hopkins und Victor Glover für den SpaceX-Flug ausgewählt wurden. Hopkins verbrachte nach Angaben der Weltraumbehörde bereits 166 Tage auf der ISS und nahm dabei auch an zwei Außeneinsätzen teil. Für Glover werde es dagegen der erste Flug ins All sein.

Für die Boeing-Mission wurden Suni Williams und Josh Cassada ausgewählt. Williams hat 322 Tage im All verbracht und an sieben Außeneinsätzen teilgenommen. Insgesamt benannte die Nasa neun Astronauten, die mit Boeing und SpaceX ins All fliegen sollen.

Bereits für Ende 2018 plant Nasa zusammen mit Boeing und SpaceX unbemannte Testflüge.

Astronomisch auch noch interessant

Die Sternschnuppen der Perseiden 2018 erreichen in der Nacht von Sonntag auf Montag ihr Maximum. Bis zu 100 Meteore pro Stunde sollen leuchtend am Himmel zu sehen sein.

Mitteilung Nasa, Englisch

Mitteilung der Nasa zu Astronauten I, Englisch

Mitteilung der Nasa zu Astronauten II, Englisch

Trump-Tweet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW-Fahrer (18) verursacht verheerende Massenkarambolage - Retter halten Angehörige von Trümmerfeld fern
Bei einem verheerenden Überholmanöver hat ein 18-jähriger Fahranfänger mit einem BMW in Ostfriesland einen schrecklichen Unfall verursacht. Zehn Menschen wurden schwer …
BMW-Fahrer (18) verursacht verheerende Massenkarambolage - Retter halten Angehörige von Trümmerfeld fern
Explosion in Gartenlaube - plötzlich taucht brennender Mann auf
Zeugen hörten in einem Garten in Winsen erst eine Explosion und sahen dann Flammen aus einer Laube schlagen, als auf einmal ein brennender Mann ins Freie rannte.
Explosion in Gartenlaube - plötzlich taucht brennender Mann auf
Falschparker geht zum Friseur - plötzlich rastet ein Bauarbeiter völlig aus
Ein Mann geht zum Friseur und stellt zuvor sein Auto im Halteverbot ab. Das hätte er besser nicht getan - mit der Reaktion eines Bauarbeiters konnte er nicht wirklich …
Falschparker geht zum Friseur - plötzlich rastet ein Bauarbeiter völlig aus
Rocker von Hells Angels festgenommen: Polizei zeigt Mega-Fund von Drogen-Razzia
Mehr als eine Tonne Kokain: Diesen unglaublichen Fund einer Razzia in Hamburg hat die Polizei vorgestellt - und neue Erkenntnisse zu den Drogen veröffentlicht.
Rocker von Hells Angels festgenommen: Polizei zeigt Mega-Fund von Drogen-Razzia

Kommentare