Tödlicher Angriff

Nashorn durchbohrt Angler

Kathmandu - Eigentlich sind Nashörner friedlich. Doch im nepalesischen Nationalpark Chitwan im Süden des Landes hat am Samstag ein solches Tier einen Angler durchbohrt.

Nach Angaben des Parkchefs Kamal Jung Kunwar gegenüber der Nachrichtenagentur AFP attackierte das Nashorn den 38-Jährigen Mann, als der in einem Fluss angelte. Dabei sei er offenbar in das Revier des Dickhäuters vorgedrungen. Zwar greifen Wildtiere immer häufiger Menschen an, wenn sie sich in ihrem Lebensraum bedroht fühlen. Doch sei es extrem selten, dass ein friedliebendes Rhinozeros einen Menschen töte.

Anfang des Monats gab es einen vergleichbaren Vorfall im Südosten des Himalaya-Staats. Dabei hatte ein Elefant eine 40-jährige Frau zu Tode getrampelt, als diese in der abgelegenen Gegend Viehfutter sammelte.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Sechs Menschen sind mit einer gefährlichen Substanz in einem Einkaufszentrum im Osten Londons besprüht und verletzt worden. Ein Verdächtiger sitzt in Haft.
Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot liegen heute 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt

Kommentare