Tödlicher Angriff

Nashorn durchbohrt Angler

Kathmandu - Eigentlich sind Nashörner friedlich. Doch im nepalesischen Nationalpark Chitwan im Süden des Landes hat am Samstag ein solches Tier einen Angler durchbohrt.

Nach Angaben des Parkchefs Kamal Jung Kunwar gegenüber der Nachrichtenagentur AFP attackierte das Nashorn den 38-Jährigen Mann, als der in einem Fluss angelte. Dabei sei er offenbar in das Revier des Dickhäuters vorgedrungen. Zwar greifen Wildtiere immer häufiger Menschen an, wenn sie sich in ihrem Lebensraum bedroht fühlen. Doch sei es extrem selten, dass ein friedliebendes Rhinozeros einen Menschen töte.

Anfang des Monats gab es einen vergleichbaren Vorfall im Südosten des Himalaya-Staats. Dabei hatte ein Elefant eine 40-jährige Frau zu Tode getrampelt, als diese in der abgelegenen Gegend Viehfutter sammelte.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

46 Jahre unschuldig in der Todeszelle: Japaner trifft seinen damaligen Richter
Es ist einer der erschütterndsten Fälle in der japanischen Justizgeschichte: Ein heute greiser Japaner, der 46 Jahre wohl zu Unrecht in einer Todeszelle saß, hat …
46 Jahre unschuldig in der Todeszelle: Japaner trifft seinen damaligen Richter
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Die Verlockung für das Model-Angebot aus New York war groß für das deutsche Playmate Tanja Brockmann. Doch die Aktion endete mit einer FBI-Ermittlung.
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Im Fall des jahrelang missbrauchten Jungen aus Freiburg ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft recht bald mit den möglichen Anklagen zu rechnen. Weitere Informationen …
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand

Kommentare