+
Das Spitzmaulnashorn aus dem Leipziger Zoo ist tot.

Es wurde nur knapp zwei Wochen alt

Nashornbaby im Leipziger Zoo gestorben

Leipzig - Das Nashornbaby im Leipziger Zoo wurde nur knapp zwei Wochen alt! Das Jungtier starb nach Angaben des Zoos offenbar an einer Lungenentzündung.

Das jüngste Mitglied der Nashornfamilie im Leipziger Zoo ist tot. Das knapp zwei Wochen alte Jungtier starb nach Angaben des Zoos am Freitagabend offenbar an einer Lungenentzündung. Tiermediziner und Pfleger hätten rund um die Uhr für den Nachwuchs gesorgt, teilte Zoodirektor Jörg Junhold mit. Nach einer Durchfallerkrankung habe sich der Zustand des kleinen Spitzmaulnashorns allerdings zur Wochenmitte verschlechtert. Auch die Ärzte in der Tierklinik hätten dem Tier nicht mehr helfen können. Der Leipziger Zoo bemüht sich um die Zucht der Spitzmaulnashörner, um die Art vor dem Aussterben zu bewahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt.
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot
Wissenschaftler wollen Garnelen möglichst vegan ernähren
Garnelen aus Deutschland sind noch ein Nischenprodukt, haben aber nach Expertenansicht Potenzial. Deshalb liegt es für Forscher des Alfred-Wegener-Instituts nahe, sich …
Wissenschaftler wollen Garnelen möglichst vegan ernähren
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Kommentare