1. Startseite
  2. Welt

Nashville richtet «Walk of Fame» ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Los Angeles - Im Country-Mekka Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) können Musik-Größen bald auf einen eigenen Stern hoffen. Nach dem Vorbild des «Hollywood Walk of Fame» in Los Angeles, wo über 2200 prominente Namen aus dem Showgeschäft im Zement des Hollywood Boulevards verewigt sind, legt Nashville einen «Music City Walk of Fame» an.

Wie die Zeitung «Nashville Business Journal» berichtete, wird der erste Stern-Empfänger im November von einem siebenköpfigen Komitee ausgewählt. Anlass ist die 40. Vergabe der Country-Musikpreise.

Die Plakette aus einem Stern und einer Gitarre kann an Sänger, Musiker, Liedermacher und Produzenten verschiedenster Musikrichtungen vergeben werden. Auf dem berühmten Bürgersteig in Hollywood werden vor allem Schauspieler, aber auch Regisseure, Musiker und Fernseh-Prominenz honoriert.

Nashville gilt seit Jahrzehnten als Hochburg der Country-Musik. Es ist die Heimat der Country Music Hall of Fame. Viele Plattenlabels haben in der Südstaaten-Metropole ihr Hauptquartier. Johnny Cash und seine Ehefrau, die Country-Musikerin June Carter Cash, sind nahe der Stadt begraben. Der australische Country-Star Keith Urban machte Nashville zu seiner Wahlheimat. Seine frisch angetraute Ehefrau, Hollywoodstar Nicole Kidman, folgte ihm unlängst dorthin.

Auch interessant

Kommentare