+
Flammen schlagen vom Dach des Hotels

Nato: Drahtzieher des Hotel-Anschlags getötet

Kabul - Nach dem spektakulären Terrorangriff auf ein Luxushotel in Kabul hat die Internationale Schutztruppe nach eigenen Angaben einen der mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags getötet.

Wie die Nato-geführte Isaf am Donnerstag mitteilte, starb der Mann am Vortag bei einem gezielten Luftangriff in der Grenzprovinz Paktia im Südosten Afghanistans. Bei dem Toten soll es sich um einen ranghohen Kommandeur des radikal-islamischen Hakkani-Netzwerks handeln, das wie die Taliban gegen ausländische Truppen und afghanische Regierung kämpft.

Kabul: Taliban greifen Luxushotel an

Kabul: Taliban greifen Luxushotel an

In der Nacht zu Mittwoch hatte ein Selbstmordkommando das Hotel Intercontinental in Kabul gestürmt und sich stundenlange Gefechte mit afghanischen und ausländischen Sicherheitskräften geliefert. Nach offiziellen Angaben kamen dabei alle neun Angreifer sowie neun Zivilisten und zwei Polizisten ums Leben.

Zur der Tat hatten sich die Taliban bekannt. Nach Erkenntnissen der Isaf wurde der Anschlag jedoch gemeinsam von Angehörigen der Taliban und des Hakkani-Netzwerks vorbereitet und durchgeführt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare