+
Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen will keine Minute länger als nötig in Libyen bleiben.

Nato-Einsatz in Libyen soll bald enden

Brüssel - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat ein rasches Ende des Militäreinsatzes der Nato in Libyen angekündigt. Die Gefangennahme Gaddafis sei für das Ende des Einsatzes aber nicht entscheidend.

“Wenn wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Zivilbevölkerung nicht mehr bedroht ist, werden wird den Einsatz beenden“, sagte Rasmussen am Montag in Brüssel. “Ich kann noch kein genaues Datum sagen, aber ich glaube, dass es bald sein wird.“

Die Nato, die seit Ende März vor allem Truppen des bisherigen Machthabers Muammar al-Gaddafi bombardierte, werde “so lange, wie wir gebraucht werden, aber keine Minute länger“ in Libyen sein, sagte Rasmussen. Die Gefangennahme Gaddafis sei für das Ende des Einsatzes nicht entscheidend: “Einzelpersonen sind kein Ziel unseres Einsatzes.“

So luxuriös lebte der Gaddafi-Clan

So luxuriös lebte der Gaddafi-Clan

Rasmussen forderte die Nato-Staaten zu konkreten Beschlüssen über Rüstungszusammenarbeit beim nächsten Nato-Gipfel im Mai 2012 in Chicago auf. Bei diesem Gipfel solle auch die Einsatzbereitschaft der Raketenabwehr für Europa verkündet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare