+
Mal wieder flog die Nato Angriffe gegen Tripolis

Nato: Mehrere Angriffe auf Ziele in Tripolis

Brüssel - Die Nato greift weiterhin die libysche Hauptstadt Tripolis an. Hauptziel waren wieder militärische Stützpunkte von Machthaber Gaddafi. Allerdings sollen auch Zivilisten getroffen worden seien.

Die Nato hat am Samstag wieder eine Reihe von Zielen in der libyschen Hauptstadt Tripolis angegriffen. Dies geht aus einer Mitteilung des Bündnisses vom Sonntag in Brüssel hervor. So sei ein Lager von Luftabwehrraketen in Tripolis zerstört worden. In der Nähe der Hauptstadt seien ein Befehlszentrum, zwei Depots von Militärfahrzeugen, ein Raketenwerfer, vier Artilleriegeschütze und zwei Abschussrampen für Boden-Luft-Raketen getroffen worden.

Nach unbestätigten libyschen Angaben wurden bei einem mutmaßlichen Nato-Luftangriff in der Nacht zum Sonntag ein Wohnhaus getroffen und zerstört. Dabei seien drei Bewohner getötet worden.

Eine Reihe von Angriffen habe es auch in der Nähe der Städte Misrata und Zintan gegeben, wo ebenfalls Geschütze und Raketenwerfer zerstört worden seien, teilte die Nato weiter mit. Insgesamt wurden bis zum Samstag seit Beginn des Nato-Einsatzes vom 31. März rund 11 600 Lufteinsätze geflogen, davon 4409 Kampfeinsätze.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Sriharikota (dpa) - Indien hat 31 Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht. Eine Rakete mit einem größeren und 30 Nano-Satelliten startete vom Raumhafen auf der Insel …
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund
Kurz vor Ladenschluss: Eine Wienerin wollte vor den Pfingstfeiertagen noch schnell etwas einkaufen. Als sie das Obstregal entdeckte, hat es ihr die Sprache verschlagen.
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund
Abgeordnete stillt Baby während einer Rede
Canberra (dpa) - Im Mai war Larissa Waters die erste Politikerin der australischen Geschichte, die im Parlament von Canberra ihrem Baby die Brust gab - nun ging sie noch …
Abgeordnete stillt Baby während einer Rede

Kommentare