+
Libscher Rebellen stehen nahe der Stad Brega neben einem von Nato-Kampfjets zerstörten Militärfahrzeug der Gaddafi-Truppen.

Nato: 30 Prozent von Gaddafis Militär zerstört

Brüssel - Die internationalen Truppen haben nach Ansicht der Nato bisher 30 Prozent der militärischen Kapazität des Regimes von Libyens Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi zerstört.

Lesen Sie dazu:

Waffenstillstand in Libyen nicht in Sicht

Luftangriff auf libyschen Militärkonvoi bei Brega

Dies sagte der Leiter der Nato-Operationen, Brigadegeneral Mark van Uhm, am Dienstag in Brüssel vor Journalisten. Diese Einschätzung beziehe sich sowohl auf die Angriffe militärischer Ziele durch die “Koalition“ als auch auf die seit sechs Tagen von der Nato geleitete Militäroperation. Van Uhm warf Gaddafi vor, Menschen als “Schutzschilde“ zu benutzen, um Nato-Angriffe auf schwere Waffen wie beispielsweise Panzer zu verhindern. Dies habe die Luftangriffe in den vergangenen tagen erschwert.

Libyen: Koalition bombardiert Gaddafi-Truppen

Libyen: Koalition bombardiert Gaddafi-Truppen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare