+
Haiti wurde durch ein Erdbeben zum Trümmerhaufen.

Naturkatastrophen: Die Zahlen der Verwüstung

München - Verheerende Naturkatastrophen wie die Erdbeben in Haiti und Chile haben im vergangenen Jahr zehntausende Menschenleben gefordert und Milliardenschäden angerichtet.

Insgesamt wurden 950 Naturkatastrophen registriert, das war die zweithöchste Zahl seit 1980, wie der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Montag mitteilte. Die wirtschaftlichen Schäden summierten sich auf 130 Milliarden Dollar, davon waren etwa 37 Milliarden Dollar versichert. Damit gehörte 2010 zu den sechs schadenintensivsten Jahren für die Assekuranz seit 1980.

Emotionale Momente des Jahres 2010

Emotionale Momente des Jahres 2010

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerisches Krankenhaus lässt sich nicht sprengen
Marktoberdorf (dpa) - Im bayerischen Marktoberdorf ist auch die zweite Sprengung des alten Krankenhauses misslungen. Nachdem bei einem ersten Versuch vor rund zwei …
Bayerisches Krankenhaus lässt sich nicht sprengen
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
St. Georgen - Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurille Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explosiven. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma

Kommentare