Naturschutzbund: Kein Schweröl für Kreuzfahrtschiffe

Berlin - Die "Costa Concordia"-Katastrophe ruft Umweltschützer auf den Plan. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) fordert nach der Bootshavarie ein Schwerölverbot für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) fordert nach der Havarie der “Costa Concordia“ ein Schwerölverbot für Kreuzfahrtschiffe auch im Mittelmeer. “In Europa dürfen Schiffe bislang nur in der Nord- und Ostsee nicht mit Schweröl angetrieben werden. In der Antarktis dagegen ist es seit kurzem verboten Schweröl mitzuführen“, sagte Dietmar Oeliger, Leiter der NABU-Verkehrspolitik, laut einer Mitteilung vom Donnerstag in Berlin.

Das Abpumpen von Öl aus den Tanks des Schiffs soll am Freitag beginnen und wird voraussichtlich mehrere Wochen dauern. Nach Angaben der Reederei sollen mindestens 1900 Tonnen Treibstoff an Bord sein, darunter Schweröl.

“Wenn das Schweröl ausläuft, sinkt es auf den Meeresboden ab und überdeckt dort alles“, sagte NABU-Meeresbiologe Kim Detloff. Es sei nahezu unmöglich, alles Öl aufzufangen. Auch sei nicht auszuschließen, dass die Gifte des Öls in die Nahrungskette gelangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan
Taifun "Lan" hat Japan mit heftigen Regenfällen und Sturmböen überzogen. Mindestens fünf Menschen sterben.
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan

Kommentare