+
Der weltbekannte Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie. Foto: Yoan Valat/epa/Archiv

Naturspektakel: Hohe Flut am Mont-Saint-Michel erwartet

Mont-Saint-Michel (dpa) - Am weltbekannten Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie und anderen Küsten Nordfrankreichs wird heute eine "Jahrhundert-Tide" erwartet.

Am frühen Morgen soll die besondere Sonne-Mond-Konstellation, die auch zu der Sonnenfinsternis führte, den Wasserstand stark ansteigen lassen. Viele Schaulustige und Touristen werden zu dem Naturschauspiel erwartet, wenn der Unterschied zwischen Flut und Ebbe 14,5 Meter betragen und damit höher als ein vierstöckiges Gebäude sein soll.

Insgesamt vier Mal bietet sich an diesem Wochenende das Schauspiel eines bemerkenswert hohen Tidenhubs. Tatsächlich ist die Rede von der "Jahrhundert-Tide" dabei aber nicht zutreffend. Denn die nächsten vergleichbaren Fluten werden für März 2033 und März 2051 erwartet.

Webseite des Tourismusamtes Mont-Saint-Michel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Eine junge Frau soll im Kreis Hildesheim ihren deutlich älteren Mann ermordet haben. Danach soll sie mit ihrem Liebhaber in den Urlaub gefahren sein.
Urlaub mit Liebhaber nach Mord an Ehemann?
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden

Kommentare