1 von 60
Nazi-Astronauten sollen zur Erde zurückgekehrt sein? So titelte das US-Revolverblatt "Weekly World News" wirklich. Nun sind viele Ausgaben des Blattes bei Google Books im Internet zu lesen. Wir zeigen die irrsten "Nachrichten".
2 von 60
Hier titelt Weekly World News: "Die Hälfte aller US-Huren sind Außerirdische - und sie haben keine Geschlechstorgane"
3 von 60
Sieh an: "Schwule Aliens im Ufo-Wrack gefunden"
4 von 60
Wer hätte das gedacht? "Fünf US-Senatoren sind Aliens aus dem All" Das Titelblatt zeigt ein Alien, das sich scheinbar blendend mit den Ex-Präsidenten Bill Clinton (links) und George Bush senior versteht.
5 von 60
Hier wird ein verblüffendes Wesen präsentiert: "Halb Mann - halb Alligator" 
6 von 60
Einmal wurde laut "Weekly World News" die Arche Noah im Irak gefundenn 
7 von 60
Ein anderes Mal wurde die Arche im US-Staat Pennsylvania gefunden. Aber es wird noch besser:
8 von 60
Die Arche Noah tauchte sogar auf dem Mars auf.

Nazi-Astronauten und Alien-Huren: Die irrsten US-Nachrichten

Washington - Nazi-Astronauten und Alien-Huren: Die irrsten US-Nachrichten

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Nach einem heftigen Unwetter über Südbayern haben die Veranstalter des Chiemsee-Summer-Festivals in Übersee am Samstag den letzten Tag des Events abgesagt.
Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Was im ersten Moment wie die Tat eines Einzelnen aussah, stellt sich nun als Werk einer organisierten Gruppe heraus. Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und …
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Der Unmut über den Massentourismus auf Mallorca wächst. Es gibt immer mehr Protestaktionen. Aber die meisten Gäste bleiben entspannt - und so mancher zeigt sogar …
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier
Die gegenseitigen Vorwürfe zwischen Hannover und Berlin im Fipronil-Skandal reißen nicht ab. Auch um die Zahl der möglicherweise belasteten Eier wird gestritten. Wie …
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Kommentare