+
42 rechtsradikale Schmierereien wie diese sind in der gesamten Inenstadt von Salzwedel aufgetaucht.

Am Tag der Einheit

Nazi-Schmierereien verunstalten Salzwedel

Salzwedel - In der Nacht zum Einheitsfeiertag haben Unbekannte in der gesamten Innenstadt von Salzwedel in Sachsen-Anhalt Hakenkreuze und Naziparolen geschmiert.

Die Täter waren dem Polizeisprecher zufolge offenbar in der Nacht durch die Kleinstadt gezogen und hatten die rechtsextremen Parolen und Nazisymbole an den unterschiedlichsten Stellen angebracht - unter anderem auf Hauswänden, Schaukästen, Autos, einem Verkehrsschild und auf einer Tafel, die an die frühere jüdische Gemeinde des Ortes erinnert.

Entdeckt wurden die Schmierereien am Donnerstagmorgen gegen 2.30 Uhr von Polizeibeamten, die auf Streife waren. Insgesamt gab es 42 Tatorte, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. In die Ermittlungen wurde der Staatsschutz einbezogen. Dem Polizeisprecher zufolge gingen die Ermittler am Freitag ersten Hinweisen in dem Fall nach. Einzelheiten wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen aber zunächst nicht nennen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

Kommentare