+
Die Überreste eines fast geschmolzenen Schneemanns liegen vor dem Reichstag in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm

Nebel und Regen folgen auf Glatteis-Wetter

Offenbach (dpa) - Heute bleibt es bis zum Abend in der Nordosthälfte und allgemein in den Mittelgebirgen vielfach bedeckt oder neblig-trüb.

Dabei fällt im Nordosten, Osten und Südosten noch etwas Regen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offendach mitteilt. Im Westen und Südwesten sowie an den Alpen und im angrenzenden Vorland scheint im Tagesverlauf länger die Sonne. In den Mittelgebirgen und vor allem in den Küstengebieten gibt es teils dichten Nebel.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 4 Grad stellenweise im Osten Bayerns und bis 14 Grad örtlich im Westen, Südwesten und im Alpenvorland. Es weht ein schwacher, nach Nordwesten hin teils mäßiger Wind aus vornehmlich südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag ist es teils wechselnd, teils stärker bewölkt und etwas Niederschlag greift auf die Nordhälfte über. Im Süden ist die Bewölkung vielfach aufgelockert, vor allem anfangs ist es teils sternenklar. Gebietsweise bildet sich teils dichter Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 2 Grad, im Süden zwischen 3 und -1 Grad. Dort ist streckenweise Glätte möglich. Der Wind weht schwach aus Südwest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare