+
Die Sonne bahnt sich ihren Weg durch ein im Nebel liegendes Wäldchen. Foto: Uwe Zucchi

Wetter

Neblig-trüb mit sonnigen Abschnitten

Offenbach - Heute Nachmittag halten sich nach wie vor gebietsweise dichte Nebel- oder Hochnebelfelder. Sonst scheint aber auch häufig die Sonne und auch im Nordosten nehmen die Aufheiterungen weiter zu.

Zum Abend ziehen im Westen und Nordwesten dichte Wolken auf, die am Abend etwas Regen bringen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen im Dauergrau bei 1 bis 5 Grad, sonst steigen sie je nach Sonnenscheindauer auf 7 bis 15 Grad mit den höchsten Werten im Nordwesten, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Küste frisch und stark böig aus Südwest.

In der Nacht zum Mittwoch kommt der Regen weiter südostwärts voran, im Osten und Südosten bleibt es zunächst noch gering bewölkt oder klar, teils bilden oder breiten sich auch Nebelfelder aus. Im äußersten Westen und Nordwesten klingen die Niederschläge im Laufe der zweiten Nachthälfte bereits wieder ab und die Bewölkung lockert auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 Grad im Nordwesten und -1 Grad im Südosten, dort kann je nach Eintreffen des Regens auch kurzzeitige Glätte durch gefrierenden Regen nicht ausgeschlossen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist vor Singapur mit einem Handelsschiff zusammengestoßen. Zehn US-Seeleute werden seitdem vermisst.
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst

Kommentare