1. Startseite
  2. Welt

Flugzeug-Absturz im Himalaya: Zwei Deutsche unter Todesopfern - Bergung wohl schwierig

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Flugzeugabsturz in Nepal
Das Wrack des Flugzeugs in einer Schlucht in Sanosware im Bezirk Mustang westlich von Kathmandu. © Uncredited/Fishtail Air/AP/dpa

22 Personen haben sich an Bord des Passagierflugzeuges befunden, das in Nepal im Himalaya abgestürzt ist. Nun wurde das Wrack entdeckt - unter den Todesopfern sind auch zwei Deutsche.

Kathmandu - Ein tragisches Unglück hat sich nun im Himalaya ereignet, zahlreiche Menschen sind nach einem Flugzeug-Absturz tot aufgefunden worden. Unter den Todesopfern sind auch zwei Personen aus Deutschland.

Passagierflugzeug im Himalaya abgestürzt: Zwei Personen aus Deutschland unter den Todesopfern

Wie die dpa berichtet, soll es sich bei den beiden Personen um einen Mann (57) und eine Frau (56) aus Hessen handeln. Zuvor hatte bereits das Auswärtige Amt bestätigt, dass auch zwei Personen aus Deutschland an Bord des abgestürzten Passagierflugzeugs waren. Weitere Angaben zu den verunglückten Personen liegen bislang nicht vor. Man stehe mit den nepalesischen Behörden sowie den Angehörigen in engem Austausch und unterstütze die Angehörigen konsularisch, hieß es.

Insgesamt 19 Passagiere und drei Besatzungsmitglieder waren mit dem Flieger der nepalesischen Airlines Tara Air unterwegs, als die Maschine verunglückte. Die Flugsicherung hatte den Kontakt zu dem Flugzeug am Sonntag gegen 10 Uhr Ortszeit verloren. Am Montagmorgen wurde das Wrack dann entdeckt. Wie die AFP berichtet, befindet sich das Wrack nach Behördenangaben auf einer Höhe von 3800 bis 4000 Metern in den Bergen.

Nepal: Wrack in den Bergen entdeckt - Bergung gestaltet sich schwierig

Demnach soll sich die Bergung der Todesopfer schwierig gestalten. „Das Wetter ist sehr schlecht“, sagte der Behördensprecher Deo Chandra Lal Karn. Bisher habe daher nur ein Team die Absturzstelle erreicht, weitere Flüge seien nicht möglich gewesen. Der Flieger war auf dem Weg von Pokhara - einem beliebten Touristenziel rund 200 Kilometer westlich von Kathmandu - nach Jomsom gewesen.

Erst vor kurzem kamen beim Absturz einer Boeing 737 in China alle 132 Menschen an Bord ums Leben. Die Unglücksursache gibt weiter Rätsel auf.

Auch interessant

Kommentare