+
Die 29 Jahre alte Chhurim erhielt am Montag eine Urkunde mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

Frau besteigt Gipfel zweimal in einer Woche

Mount Everest: Nepalesin bricht Rekord

Katmandu - Eine nepalesische Bergsteigerin hat den Mount Everest innerhalb von nur einer Woche zwei Mal bestiegen und damit Geschichte geschrieben.

Tourismusminister Posta Bahadur Bogati übergab der 29 Jahre alten Chhurim am Montag die Urkunde mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Sie ist die erste Frau, die den höchsten Berg der Welt innerhalb einer Saison zweimal bestiegen hat. Chhurim, die wie die meisten Sherpas nur einen Namen trägt, bestieg den 8.850 Meter hohen Gipfel am 12. und am 19. Mai des vergangenen Jahres. Sie wolle nun weitere hohe Berge bezwingen, erklärte sie.

Nach Angaben der Nepalesischen Bergsteiger-Vereinigung haben knapp 4.000 Menschen den höchsten Berg der Welt bestiegen, seit dies dem Neuseeländer Sir Edmund Hillary und seinem Sherpa Tenzing Norgay im Jahr 1953 zum ersten Mal gelungen war. Frauen machen nur eine kleinen Teil der Gipfelstürmer aus.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos

Kommentare