+
Der Angeklagte Marius L. (r) kommt in Köln begleitet von einem Justizangestellten in den Gerichtssaal.

"Netto-Räuber": Schadensersatz für Opfer

Köln - Die beiden “Netto-Räuber“ sind am Dienstag in Köln verurteilt worden. Das Gericht ging mit dem Urteil über die Forderungen des Staatsanwalts hinaus.

Der 38 Jahre alte Haupttäter muss für achteinhalb Jahre ins Gefängnis, sein 40-jähriger Komplize für sieben Jahre. Damit ging das Kölner Landgericht noch über die Forderungen der Staatsanwaltschaft hinaus.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die beiden Räuber sechs Jahre lang Discounter in ganz Deutschland überfallen und dabei insgesamt 750.000 Euro erbeutet hatten. Dabei wurden Angestellte der Läden zum Teil erheblich traumatisiert. Die beiden Räuber müssen zudem an mehrere Opfer Schadensersatz von jeweils bis zu 4000 Euro zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule
Bei einer Reizgasattacke in einer Gesamtschule im hessischen Runkel sind mehr als 60 Schüler und zwei Lehrer verletzt worden.
Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule
Mexiko-Erdbeben: Fast 300 Tote, "Frida"-Wunder bleibt aus
Panne bei den Rettungsarbeiten: Nach dem Erdbeben in Mexiko war tagelang von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede - doch …
Mexiko-Erdbeben: Fast 300 Tote, "Frida"-Wunder bleibt aus
Nach Hurrikan „Maria“: Puerto Rico kommt nicht zur Ruhe 
Das Wetter gönnt den Menschen in Puerto Rico keine Atempause: Nach den Verheerungen durch Hurrikan „Maria“ verschärfen nun Regen und Überschwemmungen die Not.
Nach Hurrikan „Maria“: Puerto Rico kommt nicht zur Ruhe 
TV-Sender gibt bekannt: N24 gibt es bald nicht mehr
Knapp vier Jahre nachdem der Nachrichtensender N24 Teil der Welt-Gruppe wurde, erfolgt nun die endgültige Namensänderung.
TV-Sender gibt bekannt: N24 gibt es bald nicht mehr

Kommentare